Erste Herren verliert 24:25 gegen Gebhardshagen

Geschrieben von Sebastian Rühe am . Veröffentlicht in 1. Herren

Gute Saisonleistung zum Abschluss wurde leider nicht belohnt. Erste Herren verliert 24:25 gegen Gebhardshagen

Die Vorzeichen für das letzte Saisonspiel gegen Gebhardshagen der ersten Herren der HSG LiSa standen schlecht. So fehlte nicht nur Langzeitverletzter Rühe sondern auch Plumeyer, Welter, K., Funke, Placzek und Trainer Welter selbst. Ergänzt wurde die Truppe von den A-Jugendlichen Wolf und Pluczinski.

Ersatzcoach Rühe und Weinitschke standen somit zwei Torhüter und sieben Feldspieler zur Verfügung, die sich gegen 14 Gebhardshagener beweisen wollten. Es schien auf dem Papier eine klare Sache zu sein, dass Gebhardshagen das Spiel für sich entscheiden sollte. Doch es kam anders als man es vermutet hatte. Die Truppe um Spielmacher Matthes konnte auf Grund einer starken Abwehrleistung und einer guten Chancenverwertung das Spiel bis zum 8:8 ausgeglichen gestalten. Danach setzte sich die Mannschaft sogar bis zur Halbzeit noch auf ein 13:15 vom Gegner ab und konnte somit mit dem Vorteil in die Halbzeitpause gehen. Auch A-Jugendlocher Wolf krönte sein erstes Spiel in der Ersten mit einem tollen Tor! Danke für deinen Einsatz, Lennart! Wir freuen uns auf mehr von dir in der nächsten Saison!

Weibliche B-Jugend qualifiziert sich für Landesliga

Geschrieben von Milan Teichmann am . Veröffentlicht in Weibliche B-Jugend

Die Teilnahme an der LL-Relegation stand unter dem Motto „ Die Punktspielfreie Zeit so gut es geht mit den anstehenden Drei Turnierrunden überbrücken“ und nach Möglichkeit die Landesliga Qualifikation schaffen. Wir wussten um die Leistungsstärke unserer Gegner, und so war es auch nicht überraschend das gleich das erste Spiel gegen die Mädels der HSG Plesse-Hardenberg deutlich mit 19:6 verloren ging. Aber auch schon in diesem Spiel war erkennbar, wenn wir unsere Nervosität ablegen und unsere Pässe genauer bei der Mitspielerin ankommen brauchen wir uns hier nicht verstecken. Das wir in dem folgenden Turnierablauf jeweils nur noch ein Spiel Pause hatten, war es wichtig die Mannschaft wieder aufzubauen und an den Teamgeist zu appellieren. Wie verwandelt und auf der „Wolke vier“ schwebend gingen wir in unser zweites Spiel.

Spielbericht E-Jugend

Geschrieben von Lisa Schneider am . Veröffentlicht in Männliche E-Jugend

Am vergangenen Sonntag hatte die männliche E-Jugend ihr letztes Spiel der Saison in Liebenburg. Gespielt wurde gegen den MTV Seesen, der auch unser erster Gegner der Saison war (27:8, für Seesen).
Für das letzte Spiel hatten wir beschlossen nur den jüngeren Jahrgang spielen zu lassen, da diese nächste Saison ohne die "Großen" auskommen müssen.
Ohne große Erwartungen und dem Ziel sich selber nicht aufzugeben, gingen wir in das Spiel. Nach 10 Min. stand es 0:3 für Seesen.
Nach ein paar Ansagen sich mehr im Angriff frei zu laufen, kämpften wir uns langsam von 0:3 zu 3:3 ran. Dies war dann auch der Punktestand mit denen wir in die Halbzeit gingen.

Relegation mA-Jugend

Geschrieben von David Placzek am . Veröffentlicht in Männliche A-Jugend

Die männlichen A-Jugend der HSG Liebenburg/Salzgitter nehmen nach bestandener Qualifikation an der nächsten Relegationsrunde für die Landesliga für die kommende Saison 2016/2017 teil. Das Turnier wird am 30.04.2016 in hannoversch Münden ausgetragen. In einer Fünfergruppe platziert sich der Erste direkt für die Landesligasaison. Der Zweit-, Drittplatzierte und der Viertplatzierte nehmen an einer weiteren Relegationsrunde teil. Der Fünfte scheidet aus. Die Mannschaft trifft dabei auf folgenden Gegner:

M E I S T E R

Geschrieben von Jürgen Kinzel am . Veröffentlicht in 1. Damen

Nach einer schwachen 1. Halbzeit mit einem 13:11 Rückstand  konnten wir das Spiel noch drehen und am Ende mit 28:20 für uns entscheiden.
 
Von Beginn waren wir nicht richtig bei der Sache und standen in der Abwehr sehr schlecht. Immer wieder konnte sich der HSV Vechelde-Woltorf im eins gegen eins gegen unsere zu offensive Deckung einfach durchsetzen und brachte uns damit in Schwierigkeiten. Nach 12 Minuten und einem 3 Tore Rückstand glichen wir erstmals beim 7:7 aus. Wir konnten dann zwar in der 22. Minute, nach einer Umstellung in der Abwehr, beim 11:10 erstmals in Führung gehen, fanden dennoch nicht richtig ins Spiel und  lagen bei Halbzeit verdient mit 13:11 hinten.

Unsere Sponsoren

HSG-LiSa Kalender

Mai 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2