Zu Null konnte verhindert werden

Geschrieben von Almut Gedaschke am . Veröffentlicht in Weibliche D-Jugend

wDJ 11.11.2017
HSG LiSa: JMSG Lafferde/Adenstedt 1:22 (0:12)

Die Mädchen der HSG begannen das Spiel ganz motiviert. Leider prägte nicht genug Drang zum Tor das gesamte Spiel.
Die Gegnerinnen nutzen jede Schwäche und jeden Fehlpass mit erfolgreichen Gegenstößen. In der Abwehr wurde nicht richig zugefasst und ein wenig Pech beim Abschluss führten zu dem hohen Halbzeitergebnis zu 0 für die JMSG-Mädchen.
Trotzdem gaben die LiSa-Mädchen nicht auf und kämpften weiter.

Durch Umstellung auf den Positionen und der tolle Kampfgeist gelang der LiSa dann in der zweiten Halbzeit ein Tor, was mit viel Jubel und Begeisterung nicht nur auf der Bank sondern auch von den gegnerischen Eltern gefeiert wurde.
So endete das zweite Heimspiel in Liebenburg der wDJ 1:22.

Es spielten:
Marike, Esther, Lienna, Ella, Sophie C.(1), Rojin, Emelie, Illayda, Amelie, Anna D., Sophie W. und Lina

Unsere Sponsoren

HSG-LiSa Kalender

Juni 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1