Starke Teamleistung konnte nicht belohnt werden

Geschrieben von Jessica Knoblauch am . Veröffentlicht in 3. Damen

Am gestrigen Sonntag reisten wir mit voller Besetzung nach Seesen, um dort das zweite Spiel der Woche zu absolvieren. Am vergangen Dienstag waren wir zu Gast bei den Damen der  HSG Langelsheim/Astfeld. Leider konnten wir auch hier nur knapp am ersehnten Sieg vorbeirutschten. Die Begegnung endete mit 20:19.

Wir starteten trotzdem erhobenen Hauptes in das Sonntagsspiel und konnten auch sofort im ersten Angriff den Ball im Netz versenken. Auch die Seesenerinnen starteten stark und legten zügig nach. Mit hohem Tempo und einer starken Abwehrleistung durchlief unsere 1. Halbzeit sehr positiv. Mit einem verdienten 9:9 ging es für uns in die Kabine. Dort war vor allem klar, dass wir eine tolle Leistung auf dem Feld zeigten, aber auch der Rückhalt von der Bank deutlich zu spüren war.

Die Mannschaft lebte, mehr als in den vergangen Spieltagen. Und so sollte es weiter gehen. Zumindest war so der Plan. Die Mannschaft zeigte sich auch in der zweiten Halbzeit von einer positiven Seite. Als zur Mitte der 2. Halbzeit die Konzentration nachlies, nutzen das die Gastgeberinnen, um sich mit einem Puffer von 3 Toren abzusetzen. Zum Ende sollte es also nochmal eine extra Portion Spannung geben. Unsere letzten Angriffe waren gut aufgebaut und konzentriert, jedoch der Abschluss nicht positiv, sodass wir am Ende den Sieg wieder an die gegnerische Mannschaft abgeben mussten. Das Spiel endete 18:17. 

 

Es spielten: Halfar – Apel (1), Beims (1), Frintop, Grüne, Haack (3), Hoffmann, Jost, Knoblauch (3), Müller (1), Schneider (1), Schulze (2),  Spanke (1), Stäbner (4)

Unsere Sponsoren

HSG-LiSa Kalender

Mai 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3