20:15 Arbeitssieg im Rückspiel gegen die SG Zweidorf/Bortfeld 2

Geschrieben von Jürgen Kinzel am . Veröffentlicht in 1. Damen

Trotz des Fehlens einiger wichtiger Spielerinnen waren die HSG Damen von Beginn an konzentriert und lagen nach 10 Minuten trotz der ersten leichtfertig vergebenen Bälle mit 3:0 in Führung. Nach einer Auszeit der Gäste kamen diese mit neuen Schwung und hatten ihre stärkste Phase in der 1. Halbzeit. Aus dem Rückraum kamen sie nun zu eigenen Treffern und hatte mit 4 Toren in Folge die Führung übernommen. Anders als in der letzten Saison, ließen unsere Damen die Köpfe nicht hängen, hielten dagegen und lagen in der 25. Minute mit 7:5 vorn. Nach dem abermaligen Gästeausgleich gelang dann, mit einem in der Auszeit kurz vor der Pause besprochen Angriffsablauf, noch die 8:7 Pausenführung.

Souveräner Auswärtssieg mit 25:20 gegen die SG Zweidorf/Bortfeld

Geschrieben von Jürgen Kinzel am . Veröffentlicht in 1. Damen

In den ersten 10. Minuten begannen beide Teams mit einem gewissen Respekt voreinander, so dass es 3:3 und 4:4 stand. Allmählich fanden wir jedoch besser ins Spiel und mit schönen Toren im eins gegen eins Spiel übernahmen wir die Initiative und lagen in der 15. Min. mit 7:4 vorn. Die Heimmannschaft blieb jedoch dran und kam mit schnelleren Angriffen, bei denen wir zu passiv in der Abwehr standen, bis um 8:9 heran. Davon unbeeindruckt fighteten wir nun richtig und konnten mit einem 12:9 für uns in die Halbzeit gehen.
In der 2. Halbzeit verteidigten wir den drei Tore Vorsprung bis zum 17:14. In dieser Phase konnte unsere Torfrau, Carina Pawera, u.a. mit einem gehaltenen Strafwurf verhindern, dass es für uns noch einmal eng werden könnte. Mit einer Temposteigerung unsererseits gelang es nun über 21:17 und 25:18 den Sack zuzumachen und den Auswärtssieg mit 25:20 mitzunehmen.

Revanche gegen den HSC Ehmen beim 26:15 Heimsieg geglückt

Geschrieben von Jürgen Kinzel am . Veröffentlicht in 1. Damen

 

Weiter ohne unsere Torfrau Lena Klauenberg, dafür aber wieder mit Carina Pawera und Lisa Schneider im Tor, begann die HSG zunächst noch etwas unsicher und lag anfangs durch Tore über Außen und aus dem Rückraum der Ehmenerinnen 4:2 hinten. Nachdem sich Lisa Schneider bereits beim Aufwärmen eine Rückenzerrung zugezogen hatte, passierte auch unser anderen Torfrau während des Spieles ein ähnliches Missgeschick. Gehandicapt spielte sie dennoch weiter und fand ab der 15. Minute ebenso, wie die Deckung der HSG, in das Spiel. Über 5:5 und 7:7 gelang der Heimsieben dann ein 11:7, wobei ein Tor in doppelter Unterzahl erzielt wurde, und mit 12:9 ging es in die Pause.

Wenig überzeugender 22:15 Auswärtssieg beim Schlusslicht in Helmstedt

Geschrieben von Jürgen Kinzel am . Veröffentlicht in 1. Damen

Waren die drei Wochen Spielpause zu lange? 
Die gesamte 1. Halbzeit lief im Angriff bei der HSG fast nichts zusammen. Lange Bälle kamen nicht an, im Angriff gab es keine vernünftigen Kombinationen und etliche Einzelaktionen brachten auch keinen Erfolg. Rund 20 (!) leichte Ballverluste führten dazu, dass die Gastgeber der HF Helmstedt-Büddenstedt viel mehr Ballbesitz hatten, zu einigen einfachen Toren kamen und sich die HSG nach dem 3:1 Rückstand und eigenem 8:6 Vorsprung nicht absetzen konnte und nur mit einer 9:8 Führung in die Pause ging.

Gerechtes 23:23 Unentschieden der 1. Damen im Lokalderby gegen GH Barum

Geschrieben von Jürgen Kinzel am . Veröffentlicht in 1. Damen

Ersatzgeschwächt, ohne Celina Bruns und Carina Pawera, musste die HSG zum Lokalderby gegen GH Barum in Salzgitter antreten.

Von Beginn an entwickelte sich ein enges Spiel. Die Damen konnten zwar mit 4:2 und 5:3 in Führung gehen, mussten dann jedoch insbesondere über die Außenpositionen einige Treffer hinnehmen, so dass Barum immer dran blieb. Auch den 10:8 Vorsprung drehte Barum gegen Ende der 1. Halbzeit und ging mit einem 13:11 Vorsprung in die Pause.

Unsere Sponsoren

HSG-LiSa Kalender

Oktober 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4