Glücklich erkämpfter 20:18 Heimsieg gegen den Velpker SV

Geschrieben von Jürgen Kinzel am . Veröffentlicht in 1. Damen

Die Gäste aus Velpke waren von Beginn an ein unbequemer Gegner. Bis zur 18. Minute mussten wir immer den ein Tor Vorsprung der Gäste ausgleichen, die insbesondere über ihre linke Angriffsseite zu Toren kamen.  In dieser Phase spielten wir im Angriff wenig druckvoll und hatten wieder einige leichte Ballverluste oder brachten Velpke mit schwachen Torwürfen wieder in den Ballbesitz. Nach dieser Zeit konnten wir dann zwar trotzdem erstmals beim 8:6 in Führung gehen, mussten aber zur Pause mit einem 9:9 zufrieden sein.
Mit Wiederanpfiff ging Velpke wieder in Führung.

Doch nun hatten wir die Angreiferinnen besser im Griff und konnten unsererseits mit einigen guten Angriffen in der 42. Minute das 14:11 erzielen. Velpke ließ nicht locker und hielt dagegen, so dass es ein enges Match blieb und beim 17:17 in der 54. Minute noch keine Vorentscheidung gefallen war. Über 18:18 ging es drei Minuten vor Schluss in eine von uns genommene Auszeit. Jetzt galt es, noch einmal alles in die Waagschale zu werfen und mit 2 Treffern und einer guten Abwehr könnten wir den Erfolg mit 20:18 sichern.
" Es war ein schweres Spiel mit einem unbequemen Gegner, der uns Alles abverlangte. Im Angriff waren wir heute nicht spielstark und zeigten wenig Druck auf die Abwehr", so unser Trainer Jürgen Kinzel. " Solche Spiele gewinnt aber dennoch, weil das Team an sich glaubte. " Die nach langer Verletzung erstmals wieder eingesetzte Carina Wenzel zeigte in der Abwehr auf Anhieb wieder ein starkes Spiel.

Aufstellung: Carina Pawera (11.-60. Min.), Lena Klauenberg ( 1-11.) - Tanja Klingebiel (2), Lara Mertins (3), Fenja Mönnich (10/5), Sara Radke (2), Karoline Schilling (1), Patricia Sulkowski (1), Anne Traeger, Carina Wenzel (1).

 

Unsere Sponsoren

HSG-LiSa Kalender

August 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1